Mitglied werden

Um Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg zu werden, sollten Sie mindestens 17 Jahre alt sein und das 46. Lebensjahr noch nicht überschritten haben. Berufliche Voraussetzungen gibt es nicht. Jeder Bürger Hamburgs, der tauglich im Sinne einer feuerwehrmedizinischen Untersuchung ist, hat die Möglichkeit, in die Freiwillige Feuerwehr (FF) seines Stadtteils einzutreten.

Zu Beginn durchlaufen Sie innerhalb von zwei Jahren als Feuerwehrfrau-Antwärterin / Feuerwehrmann-Antwärter einen zweiteiligen feuerwehrtechnischen Grundausbildungslehrgang (GAL).

Die gesamte Arbeit für die Freiwillige Feuerwehr erfolgt ehrenamtlich, d.h. es gibt keine materielle Entlohnung. Allerdings erlangen die MItglieder einer Freiwilligen Feuerwehr durch Aus- und Fortbildungslehrgänge (ggf. auch die Fahrerlaubnis für die Klassen C und CE) an der Landesfeuerwehrschule (LFS) Qualifikationen, die, im privaten Umfeld absolviert, z. T. hohe Kosten mit sich brächten.

Rauchgasdurchzündung - Brandgewöhnungsanlage

Flash Over Übung – Brandgewöhnungsanlage

Neben dem regulären, feuerwehrtechnischen Dienstbetrieb wird innerhalb der Gruppe viel miteinander unternommen, wie z. B. gemütliche Grillabende, bis hin zu mehrtätigen Ausfahrten zusammen mit den Familien der Kameradinnen und Kameraden.

Haben wir Ihr Intreresse geweckt, in der Einsatzabteilung der FF Bergstedt aktiv mitzuwirken, dann nehmen Sie bitte Kontakt mit unserer Wehrführung auf, schreiben eine E-Mail oder gucken an einem unserer nächsten Dienstabende (siehe Termine) vorbei.

Wohnen Sie nicht im Stadtteil Bergstedt, sind aber dennoch Bürger Hamburgs, nehmen Sie stattdessen Kontakt mit ihrer „Stadtteilwehr“ auf oder schreiben eine E-Mail an die Geschäftsstelle des Landesbereichsführers der Freiwilligen Feuerwehr Hamburg (lbfg@feuerwehr-hamburg.de).

Hast Du das siebzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet, aber Interesse an feuerwehrtechnischer Arbeit und gemeinsamen Erlebnissen in der Gruppe? Dann besteht für dich die Möglichkeit, in die Jugendfeuerwehr (näheres siehe unter „Jugendfeuerwehr„) einzutreten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.