Kategorie-Archiv: Aktuelles & Berichte

Termine – 1. Quartal 2017

09.01.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

11.01.2017 – 19:30 Uhr – Technischer Dienst Gruppe III

23.01.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

03.02.2017 – Jahreshauptversammlung Einsatzabteilung

06.02.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

08.02.2017 – 19:20 Uhr – Technischer Dienst Gruppe I

20.02.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

28.02.2017 – Mobas Atemschutzstrecke

03.03.2017 – Jahreshauptversammlung Förderverein

06.03.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

08.03.2017 – 19:20 Uhr – Technischer Dienst Gruppe II

20.03.2017 – 19:20 Uhr – Dienstabend

PKW in Rückenlage

Am heutigen Dienstabend haben wir die patientengerechte Rettung von Personen aus einem verunfallten PKW geübt. Nachdem das Fahrzeug stabilisiert ist, folgen Erstöffnung, Versorgungsöffnung und Befreiungsöffnung mit verschiedenen technischen Geräten. Schwerpunkt der Übung war das Sichern des Fahrzeuges in verschiedenen Lagen und der Umgang mit den hydraulischen Geräten.

bild-1

Der PKW wird in der Dachlage stabilisiert.

bild-2

Der Zugang über die Heckklappe wird vorbereitet.

bild-3

Die Rücksitzbank wird entfernt, um den Patienten durch die Heckklappe zu retten.

Hoch hinaus

Den heutigen Dienstabend haben wir genutzt, um die Handhabung mit der Schieb- und  der Steckleiter zu üben. Jedes Löschgruppenfahrzeug in Hamburg verfügt über je ein Exemplar dieser Leitern, welche üblicherweise auf dem Dach unserer Fahrzeuge verlastet sind. Regelmäßige praktische Übungen sind wichtig, damit im Ernstfall, auch unter Stress, jeder Handgriff sitzt und die Leitern schnell eingesetzt werden können.

Die Schiebleiter muss von 4 Personen Aufgestellt werden. Ihre Rettungshöhe beträgt 12 Meter. (Etwa bis ins 3. Obergeschoss)

Die Steckleiter kann auch mit 3 Personen in Stellung gebracht werden. Die Rettungshöhe beträgt allerdings auch „nur“ 7,20 Meter. (Etwa bis ins 2. Obergeschoss)

dv10_2

Das Ausziehen der Schiebleiter erfordert eine ganze menge an Kraft .

dv10_1

Die Leiter muss immer durch eine „3-Punkt-Sicherung“ gesichert werden. Andernfalls könnte die Leiter umstürzen.

dv10_3

Hier gut zu Erkennen: vier Kameraden/-innen stellen die Schiebleiter auf.

Text: J. Halbleib
Fotos: Y. Keller

Feuerwehr-Mettwurst

Was? Feuerwehr-Mettwurst? Ihr tüdelt doch! So manch ein Bergstedter Bürger wollte es uns nicht glauben, was wir mit Unterstützung von Edeka-Jessen am zweiten Oktoberwochenende direkt vor dem Edeka Markt unter die Leute brachten.

Was? Feuerwehr-Mettwurst?

Was? Feuerwehr-Mettwurst?

Nein, wir sind nicht in die Lebensmittelproduktion eingestiegen. Aber die von Edeka-Nord schon seit einigen Jahren erfolgreich gesponserte Aktion zur Unterstützung der Jugendarbeit in den Landesfeuerwehrverbänden Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern, wollten auch wir nicht einfach links liegen lassen. Es ist ein sehr wertvoller Beitrag zur Unterstützung der noch wertvolleren Jugendarbeit, die wir leisten. Sehr entgegen kam uns dabei, dass wir von der Geschäftsführung von Edeka-Jessen direkt angesprochen wurden. Die Zusammenarbeit klappte hervorragend. So wurde die Verkaufsaktion ein voller Erfolg für die Jugendfeuerwehrarbeit.

Von jeder verkauften Feuerwehr-Mettwurst geht 1 EUR an die Jugendfeuerwehr Hamburg.

Von jeder verkauften Feuerwehr-Mettwurst geht 1 EUR an die Jugendfeuerwehr Hamburg.

Die Feuerwehr-Mettwurst  ist jedes Jahr von Anfang Oktober bis Ende Dezember in den teilnehmenden Edeka-Märkten erhältlich, und wie uns bestätigt wurde, auch sehr schmackhaft. Von jeder verkauften Wurst geht eine Spende in Höhe von 1,- Euro an die jeweiligen, teilnehmenden Landesfeuerwehrverbände. Je nach Resonanz und Teilnahme kommen durchaus beachtliche Summen für die Unterstützung der Jugendarbeit zusammen. Über die Höhe werden wir Sie natürlich am Ende der Aktion, auf dieser Seite informieren.

Da der Verkauf von Lebensmitteln immer unter Berücksichtigung einschlägiger Vorschriften zu erfolgen hat, bitten wir Sie um Verständnis dafür, dass wir bereits am Sonnabendmittag unser sprichwörtliches Soll erfüllt haben und die geplante Menge an Würsten ausverkauft war. Es spricht für das Interesse und die Bereitschaft der Bergstedter, ihre Jugendfeuerwehr zu unterstützen.

Die Feuerwehr-Mettwurst ist auch weiterhin, bis zum Ende der Aktion, bei Edeka-Jessen erhältlich. Wir hoffen auf einen erfolgreichen Absatz, um auch im nächsten Jahr wieder dabei sein zu können.

 

Text und Fotos, Holger Sohst / FF Bergstedt

Herbstmarkt Kirchengemeinde Bergstedt

Beim diesjährigen Herbstmarkt der Kirchengemeinde Bergstedt waren auch wir erstmalig präsent. Gespannt auf das Wetter und auf das Publikum, begaben wir uns am Sonnabend und Sonntag auf den herrlich gewählten Stellplatz am Ende der Allee vor dem Gemeindehaus.

Unser LF 16 KatS auf dem Kirchengelände beim Herbstmarkt 2016.

Unser LF 16 KatS auf dem Kirchengelände beim Herbstmarkt 2016.

Für Groß und Klein war rund um das Fahrzeug etwas zu entdecken Und die Freude der Kinder ließ sich sogar noch steigern, indem sie einmal Platz nehmen durften im richtigen Feuerwehrfahrzeug. Zeitweise war es uns nicht möglich, die Vielzahl an Fragen der Kinder zu beantworten, aber enttäuscht verließen sie uns garantiert nicht. Das war den vielen leuchtenden Kinderaugen deutlich zu entnehmen.

Auch bei den Erwachsenen war der Wissensdurst rund um das Thema Ehrenamt und speziell beim Thema Rauchmelder sehr vielseitig. Wir hoffen, das nicht allzu viele Fragen unbeantwortet blieben und wir Ihnen fachlich und kompetent weiterhelfen konnten. Sollten dennoch Fragen offengeblieben sein, so dürfen Sie uns gerne kontaktieren. Informationen hierzu erhalten Sie auf unserer Internetseite, oder Sie fragen uns, wenn wir mal wieder im Stadtteil unterwegs sind.

Wir bedanken uns für das von Ihnen bekundete Interesse und sagen auf Wiedersehen im nächsten Jahr, Ihre Freiwillige Feuerwehr Bergstedt.

 

 

 

Fotos und Text, Holger Sohst / FF Bergstedt